Connect
To Top

Bye Bye Problemzonen – Nike Mastertrainer Ninas Tipps gegen fiese Fettpölsterchen!

Egal ob Hüftspeck, Reiterhosen, Love Handles- irgendeine Problemzone hat jeder von uns. Manche Group Fitness Kurse oder Trainingskonzepte suggerieren, dass eine gezielte Fettreduktion nur an den Problemzonen möglich ist – also weg mit dem Bauchspeck, den Polstern an Po oder Oberschenkeln, der den Oberarmen. Ganz gezielt, ohne etwa an der BRust abzunehmen – wäre ja super, wenn das funktioniert, oder?

Tipps gegen Problemzonen von Nina Richter Nike Mastertrainer

Schluss mit den Mythen

Leider geht das nicht so einfach. Obwohl der menschliche Körper unterschiedlich starke Fettpolster anlegt, baut er diese nicht dementsprechend ab. Denn wo der Abbau des Fettgewebes geschieht ist genetisch bedingt, genauso wie die Verteilung des Körperfetts und Bildung der Problemzonen. Und durch die Beanspruchung nur einzelner Muskelgruppen lässt sich der menschliche Körper nicht überlisten. Um seine Problemzone loszuwerden, muss man also den Körperfettanteil komplett reduzieren. Das geht am besten durch eine ausgewogene Ernährung und ein effektives Sportprogramm.

Krafttraining erhöht den Muskelaufbau und ist somit optimal zur Steigerung des Grundumsatzes geeignet. Um den Stoffwechsel zusätzlich anzukurbeln, sollte man statt einem moderaten Ausdauertraining auf HIIT (High Intensity Interval Training) umsteigen. H.I.I.T ist ein spezielles Trainingsprogramm mit welchem man gezielt die Fettverbrennung fördert. Statt 30-60 min für normale Cardioeinheiten mit ruhigem Puls braucht man mit H.I.I.T., nur 15-20 Min.

Wie funktioniert HIIT?

Man wärmt sich 5 Minuten auf und beginnt dann mit dem eigentlichen Training. Dann startet man mit einer moderaten Geschwindigkeit. Nach einer Minute erhöht man das Tempo drastisch für 15-20 sek bis man 90-95 % seiner maximalen Herzfrequenz erreicht. Anschließend bremst man sich wieder auf die langsame Geschwindigkeit runter. Nach einer Pause, in der der Puls sich wieder normalisiert, wird wieder Gas gegeben. In der Regel sind das 20-30 Sekunden Belastung mit 60-90 Sekunden aktiver Pause (langsames laufen, gehen, radeln). Diese Intervalle werden mehrmals wiederholt.

Und dann heißt es: Bye Bye Muffin  Top, hello Six Pack!

Viel Spass

Eure Nina

Leave a Reply

More in Ninas Expertentipp