Connect
To Top

Süß und scharf gesellt sich gern: Honig-Ingwer-Lachs

Im Rahmen einer ketogenen Diät isst man vor allem viel Fett, dafür aber wenig Kohlenhydrate!

Auf Dauer ist das sicher für kaum jemanden die beste Ernährungsform, doch lecker sind solch fettreiche Keto-Rezepte wie dieser Honig-Ingwer-Lachs allemal!

Zutaten (für 6–8 Portionen):
ƒƒ1 ganzer oder ein Stück eines ausgenommenen (schottischen) Lachses, 2–3 kg
ƒƒ300 g Butter
ƒ1 Stück frischer Ingwer, etwa 7–10 cm
ƒƒ100 g Honig (z. B. Pinienhonig)
ƒƒ200 g Pinienkerne

Zubereitung:

  1. Den Lachs auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Haut mit einem scharfen Messer mehrmals tief einschneiden.
  2. Butter, Ingwer und Honig pürieren. Die Pinienkerne dazugeben und alles miteinander vermischen. Den Lachs innen und außen großzügig mit der Honig-Ingwer- Butter bestreichen. Besonders auch die Hauteinschnitte mit der Würzbutter füllen.
  3. Den Lachs im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Umluft ca. 1 Stunde garen. Wiegt der Lachs weniger als ein Kilo, braucht er nur 40 Minuten. Er sollte in der Mitte noch eine leicht dunkelrote Farbe haben und nicht ganz durchgegart sein.

Honig Ingwer Lachs ketogenes Rezept

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch: KetoKüche kennenlernen, ISBN 978-3-942772-80-8, systemed Verlag, Lünen

3 Comments

  1. bluetenschimmern

    20. September 2014 at 22:19

    Das sieht ja mal verdammt lecker aus. Irgendwie hab ich mich nie an Fisch angetraut, wenn es ums kochen geht, aber ich denke, dass werde ich mal ausprobieren. <3

  2. moccita

    16. March 2015 at 11:47

    Ich kann mir nicht vorstellen das Honig eine gute Sache ist auch wenn das gut schmeckt, da fliegt man doch schnell aus der Ketose raus… 🙁

  3. Jenny

    Jenny

    1. April 2015 at 09:08

    Hallo Monica,
    da könntest du Recht haben – alternativ geht auch Agavendicksaft oder Stevia, bzw. Xilit!

Leave a Reply

More in Clean Eating Rezepte

 

Bleib auf dem Laufenden!

 

Erhalte alle 2 Wochen die besten Tipps und Artikel aus den Bereichen:

Lass einfach Deine E-Mailadresse hier und erhalte zusätzlich mein Oatmeal-Rezepte-eBook!

Jetzt zum Newsletter anmelden!