Connect
To Top

Rezept: Low Carb Schokoladenkekse

Anzeige

Winterzeit ist Kekszeit – und genau deshalb habe ich heute ein leckeres, schokoladiges Keksrezept für euch! Es ist nicht ganz frei von Sünde, enthält allerdings dank Mandelmus und dunkler Schokolade vor allem gesunde Energiespender. Eine besondere Zutat ist das Schokoladenpulver von Juice Plus+ Complete, das ich euch weiter unten im Artikel genauer vorstellen werde.

lowcarbschokokekse-8

Low Carb Schokoladenkekse
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Total time
 
:
Zutaten
  • 150g Mandelmus
  • 50g Juice Plus+ Complete Chocolate, alternativ Schokoladenproteinpulver
  • 1 TL Kakao, stark entölt
  • 3 EL Agavendicksaft oder Xylit
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Backpulver
  • 100g dunkle Schokolade, 90% Kakao
Zubereitung
  1. Eier, Xylit oder Agavendicksaft, Mandelmus, JuicePlus+ Complete, Kakao und Backpulver in einer Schüssel verkneten.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. Den Teig ausrollen und Kekse ausstechen. Währenddessen den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  4. Die Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech für 10-15 Minuten bei 180 Grad im Backofen backen. Nach der Backzeit die Kekse gut aubkühlen lassen.
  5. Dunkle Schokolade im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Dann eine Seite der Kekse mit der Schokolade bestreichen und abkühlen lassen.

lowcarbschokokekse-2lowcarbschokokekse-4lowcarbschokokekse-6

Was ist JuicePlus+ Complete?

Die “Geheimzutat” in diesen Keksen ist das Schokoladenpulver von JuicePlus+ Complete, ein Nahrungsergänzungsmittel, das man normalerweise als Mahlzeitenersatz in Form eines Shakes trinkt. Ein großer Löffel JuicePlus+ Complete-Pulver, ein Glas Sojamilch dazu und umrühren – fertig ist das Essen on the go für alle wie mich, die ständig auf dem Sprung sind oder für diejenigen unter euch, die morgens nie Zeit zum Frühstücken haben!

JuicePlus+ Complete ist vegan (sofern mit Sojamilch oder ähnlichem zubereitet) und frei von Gluten, Konservierungsstoffen und künstlichen Süß-, Farb- und Aromastoffen. Eine Portion enthält alle wichtigen Nährstoffe, die der Körper zum Funktionieren benötigt – darunter auch Vitamine, pflanzliches Eiweiß, Mineralstoffe, Fette, Ballaststoffe, Kohlenhydrate, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Hergestellt wird das Pulver unter anderem aus Soja, Kichererbsen, Öl, einer Fruchtpulver- sowie Gemüsepulvermischung und einer Vitaminmischung.

Wie ihr seht, kann man das Pulver auch prima zum Backen und Kochen nutzen. Neben meinem Keksrezept lassen sich auch Smoothies, Muffins oder ein leckerer Brotaufstrich damit zubereiten. Neben der schokoladigen Sorte gibt es JuicePlus+ auch noch in der Geschmacksrichtung Vanilla, die sich prima für die Verarbeitung zu Pancakes nutzen lässt!

In erster Regel soll JuicePlus+ Complete eine schnelle Alternative zu einer normalen Mahlzeit sein, wenn man beispielsweise unterwegs ist und / oder keine Zeit hat, sich selbst Essen zu kochen – keinesfalls dient es dazu, sich dauerhaft nur von Shakes zu ernähren! Im Rahmen einer Trink-Kur ist das natürlich für ein paar Tage okay, aber langfristig nicht zu raten. Wenn ihr (vielleicht vor allem nach der kalorienreichen Weihnachtszeit) etwas an Gewicht verlieren möchtet, könnt ihr über einen gewissen Zeitraum auch einfach eine oder zwei Mahlzeiten durch einen JuicePlus+ Complete Shake ersetzen und so ein paar Kalorien sparen; denn eine Portion enthält nur etwa 220 Kalorien und macht trotzdem satt!

lowcarbschokokekse-5lowcarbschokokekse-10lowcarbschokokekse-7

In freundlicher Zusammenarbeit mit JuicePlus+

3 Comments

  1. biggi

    3. December 2015 at 19:46

    Tolles Rezept! Werde ich demnächst mal ausprobieren.

  2. Matthias

    9. December 2015 at 10:44

    Hi Jenny,

    wir nehmen auch gerne mal unser Lieblingsprotein zum Backen.
    Zum Naschen machen wir uns auch wahnsinnig gerne FlapJacks draus.

    http://vegan-aktiv.de/homemade-vegan-vanilla-protein-cocos-flapjacks/

    Viel Spass beim Nachbacken

    Matze

  3. Tim

    30. January 2016 at 01:20

    Hi Jenny,
    super lecker die Kekse. Danke für das Rezept 🙂
    LG Tim

Leave a Reply

More in Gesunde Ernährung & Rezepte