Connect
To Top

Mein HOTSPOT-Workout – Ein Flashback in die Türkei

Vor fast einem Jahr habe ich meinen ersten Urlaub in der Türkei verbracht – genauergesagt in Belek, im Nordwesten des Landes. Ich erinnere mich supergerne an die Tage dort zurück, denn unser Hotel – das RIU Kaya Palazzo – lag direkt am Wasser und bot morgens mit menschenleerem Strand und verlassenen Wasserbungalows die perfekte Kulisse für meinen Frühsport. Das leckere Frühstück am Buffet wollte ja schließlich verdient werden 😉 Egal ob TRX am Strand oder über den rauschenden Wellen, Tabata oder ein Workout mit Sebastian Deyle, dem Hauptdarsteller in der zu diesem Zeitpunkt gedrehten HOTSPOT Reisemagazins der TUI – ich war jeden Tag in Aktion und habe es einfach nur genossen, in solch traumhafter Atmosphäre sporteln zu dürfen. Die Videos von dort schaue ich mir immernoch gerne an und versetze mich zurück – zum Beispiel, wenn meine Motivation mich mal im Stich lässt und der innere Schweinehund mich zu übermannen droht.

tuibeach-13 hotel-1 trx-beach-3 trx-beach

Bis heute habe ich ein Ganzkörper-Workout für euch aufgehoben, das ich euch nun als Gute-Laune-Macher gegen die Regenschauer der letzten Tage zeigen möchte. Kommt mit mir nach Belek und geniesst die imaginären Sonnenstrahlen 😉

Das HOTSPOT-Workout in der Türkei

Burpees

Ausgangsposition: Du stehst aufrecht, die Füße hüftbreit auseinander, den Blick nach vorne.

Du springst mit den Füßen nach hinten und stützt dich gleichzeitig auf deinen Händen ab. Der ganze Körper sollte in einer Linie sein. Den Bauch anspannen und nun einen Liegestütz machen. Jetzt springst du wieder nach vorne in die Hocke und von da aus gerade nach oben. Fortgeschrittene ziehen die Knie zur Brust. Dann landest du wieder in der Ausgangsstellung.

01-burpee-1 01-burpee-3

Kneetucks

Ausgangsposition: Du stehst etwas breiter als hüftbreit. Das Gewicht liegt auf dem linken Fuß, der rechte setzt nur mit der Fußspitze leicht auf.

Ziehe das rechte Knie schnell zur Brust, der gegenüberliegende linke Arm zieht zusätzlich zum Knie. Nach deiner gewünschten Wiederholungszahl das Bein wechseln.

02-kneetuck01 02-kneetuck02

Squat Jumps

Ausgangsposition: Du stehst in einem weiten Squat, die Fußspitzen zeigen nach außen. Achte darauf, dass dein Oberkörper aufrecht ist.

Schiebe jetzt deinen Po zurück und senke ihn in Richtung Boden – dabei bleibt der Oberkörper weiterhin aufrecht. Das Gewicht lastet auf deinen Fersen und die Knie bleiben hinter den Füßen. Senke den Po so tief wie möglich, so dass die Oberschenkel im besten Fall parallel zum Boden sind. Nun springst du mit ganzer Kraft aus den Fersen nach oben und landest wieder im breiten Squat.

04-squatjumps-1 04-squatjumps-2

Trizeps-Dips

Ausgangsposition: Suche dir eine Wand, eine Tür oder eine Palme 😉 und streck deine Arme aus. Lehne dich leicht nach vorne und übe Druck auf die Handflächen aus.

Lass dich vorsichtig in Richtung Wand “fallen”, bis deine Arme einen rechten Winkel bilden. Nun drückst du dich wieder nach hinten.

03-trizeps-2

Donkeykicks

Ausgangsposition: Komm in den Vierfüßlerstand. Die Hände befinden sich unter den Schultern. Hebe das rechte Bein so weit hoch, dass dein Oberschenkel parallel zum Boden ist. Die Fußspitzen sind angezogen.

Mit kleinen Bewegungen drückst du den Fuß nun immer wieder hoch und runter. Der Oberschenkel wird dabei nicht tiefer gesenkt als in der Ausgangsposition.

05-donkeykicks

Plank

Ausgangsposition: Du begibst dich in den Unterarmstütz. Der Po ist tief und auf einer Höhe mit den Schultern. Ziehe den Bauchnabel ein, um die Bauchspannung zu halten. Je enger du die Füße zusammenstellst, desto anspruchsvoller ist die Übung.

Hebe den linken Fuß und zähle bis fünf. Senke den Fuß wieder und hebe den rechten. Wiederhole die Übung beliebig oft.

06-plank

Mountain Climber

Ausgangsposition: Begib dich in die Liegestützposition – der Po ist tief. Halte auch hier wieder die Bauchspannung.

Zieh nun das linke Knie nach vorne zur Brust. Schneller Wechsel. Fortgeschrittene können hier im Sprung die Knie wechseln, achte aber darauf, dass der Po tief bleibt, um die Bauchspannung zu erhalten.

07-mountainclimber

In diesem Sommer gibt es übrigens die fünfte Staffel von HOTSPOT – Das TUI Reisemagazin (ich war bei der zweiten Staffel dabei). Diesmal steht Sebastian Deyle als Produzent “nur” hinter der Kamera, während die Moderatorin Annica Hansen und der Schauspieler Raúl Richter die Hotspots von Menorca erkunden. Jeden Dienstag erscheint eine neue Folge, in der sich die Protagonisten verschiedenen unvorhergesehen Aufgaben stellen müssen – ich kann mir gut vorstellen, wie viel Spaß die Crew beim Dreh gehabt haben muss, denn selbst mit Skript und Text hatten wir in der Türkei eine Menge Unterhaltung. Von türkischen Sonnenbrillenverkäufern, die ihre Fälschungen angeblich bereits selbst an Millionäre wie Familie Geiss gebracht haben, bishin zum grandiosen Handelstalent von Sebastian, als es um den Schmuck meiner Begierde ging.

In den Folgen werden vor allem die schönsten Hotels der Insel vorgestellt – aber auch ein interessanter Einblick in Land und Leute auf Menorca ist dabei. Also lehnt euch zurück und begleitet Annica und Raúl auf die Baleareninsel!

Habt ihr einen Lieblings-HOTSPOT in einem bestimmten Land? Was sollte man wo unbedingt gesehen haben? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Wer noch auf der Suche nach Insidertipps ist, der kann sich auf tui.com umschauen 🙂

hotspotUrlaub am TUIBEACH in der Türkei

In freundlicher Zusammenarbeit mit TUI

1 Comment

  1. Jasmin

    20. August 2015 at 00:28

    Hallo Jenny, tolle Fotos und ein super Workout! Ein paar der Übungen mache ich ohnehin schon, aber die Knee Tucks und Donkey Kicks werde ich auch mal versuchen. Mein Hotspot befindet sich in New York: Der Central Park! Dort gibt es so viel zu entdecken, angefangen von Yogagruppen, Fahrradtouren und und und. Freue mich wenn ich im Winter wieder dort bin!

Leave a Reply

More in Fitness & Workout

 

Bleib auf dem Laufenden!

 

Erhalte alle 2 Wochen die besten Tipps und Artikel aus den Bereichen:

Lass einfach Deine E-Mailadresse hier und erhalte zusätzlich mein Oatmeal-Rezepte-eBook!

Jetzt zum Newsletter anmelden!