Connect
To Top

Olympia-Fitness Tipps von Britta Steffen

Anzeige

Olympia steht vor der Tür – und noch nie war ich so aufgeregt, denn in diesem Jahr werden die Hahner-Twins für Deutschland den Marathon laufen. Wer mich kennt, weiß dass ich großer Fan der beiden bin und auch schon mit ihnen zusammen shooten und trainineren durfte (meine Buchmuskeln taten tagelang weh, nachdem sie uns in Berlin mit ihrem Bauchworkout “gequält” hatten). Demnach freue ich mich umso mehr auf die Übertragung des Marathons mit unseren beiden Zwillingen und natürlich auf die anderen verschiedenen Disziplinen aus dem sonnigen Rio.

Psst … Am Ende des Posts wartet ein Gewinnspiel auf euch 😉

Da die Fußball-WM eher wenig für unsere eigene Fitness getan hat (Freudentaumel bei Bier und Pizza, Grill-Fernseh-Abende, Chips und Schokolade beim Elfmeter), rückt mit Olympia nun wieder ein neues Großereignis in den Vordergrund, mit dem Unterschied, dass uns vielleicht diesmal der Gedanke kommt: Hey, ich könnte auch einen Marathon laufen, oder schwimmen, oder mich am Hochsprung versuchen. Wenn ich doch nur fitter wäre!

Marathon und alles andere sind kein Hexenwerk; jeder kann es, wenn er oder sie sich nur entsprechend fit hält und dafür trainiert. Dass der Anfang gar nicht so schwer sein muss, zeigt die Doppel-Olympiasiegerin und mehrfache Welt- und Europameisterin Britta Steffen. Sie ist das offizielle Gesicht der Netto Marken-Discount Olympia-Kampagne und zeigt in fünf Videos ihre Tipps und Tricks für einen fitteren Körper. In jeweils zwei bis drei Minuten erklärt Britta:

  • Übungen aus der Gymnastik, die man zuhause ausüben kann
  • Tipps für das richtige Laufen (sowie ein paar schöne Hintergrundinformationen dazu, was beim Laufen mit dem Körper passiert)
  • Tipps und Infos zum Schwimmen sowie ein paar Technikhilfen
  • das Walken – für uns vermutlich weniger interessant, aber ein gutes Video für Einsteiger!
  • Yoga und Übungen für Yoganfänger

netto_britta

Ich hatte das Glück, Britta ein paar Fragen stellen zu dürfen. Was fragt man eine ehemalige Profischwimmerin? Natürlich das, was uns Läufer und Fitnessbegeisterte eigentlich am meisten interessiert: Wie sieht es eigentlich mit der Ernährung aus? Was kann man wann essen und wie füllt eine Profisportlerin ihre Energiespeicher wieder auf?

Liebe Britta, zuerst einmal: Wie sieht nach dem offiziellen Ende deiner Schwimmkariere 2013 heute dein Training aus, mit dem du dich fit hältst?
Ich gehe inzwischen zweimal in der Woche schwimmen, mache Muskeltraining und mehrfach die Woche Yoga. Ich habe mir eine Uhr gekauft, die mir jeden Tag sagt, ob ich mein Pensum für den Tag schon erreicht habe.

Was (und wann) isst du vor dem Training?
Ich esse morgens gern einen Haferbrei mit Früchten, der ist leicht und gibt Energie. Ich habe nie einen Ernährungsplan gehabt, aber immer versucht, ausgewogen zu essen. Kohlenhydrate und vor allem Brot esse ich nur in Maßen.

Was (und wann) hast du vor einem Wettkampf gegessen / isst du heute noch vor einem intensiven Training?
Es ist wichtig, vorher zu essen, aber man sollte ausreichend Zeit bis zum Wettkampf lassen, sonst streikt der Magen. Zu meinen aktiven Zeiten war ich häufig auf das Hotelfrühstück angewiesen und da mochte ich es auch gern herzhaft mit Rührei und Schinken.

Was sind deine Power-Snacks für schnelle Energie während eines Wettkampfs/ harten Trainings?
Während des Trainings ist es als Schwimmer eher schwierig zu essen. Unsere Trainingseinheiten waren nach zwei Stunden beendet, da gab es keine Notwendigkeit während des Trainings zu essen. Wer nicht ordentlich gefrühstückt hat, kann sich notfalls eine Banane mitnehmen.

Welchen schnellen Snack kannst du direkt nach dem Training empfehlen?
Banane, Apfel, Nüsse. Aber das ersetzt keine vollwertige Mahlzeit.

Was ist dein Lieblingsessen und warum?
Am liebsten esse ich alles, was bei meiner Mutter auf den Tisch kommt, egal was sie kocht.

Nun bist Du das offizielle Gesicht der Netto Marken-Discount Olympia-Kampagne – wie fühlt es sich an, auch drei Jahre nach dem eigenen Karriere-Ende zu den bekanntesten und beliebtesten Sportlerinnen Deutschlands zu gehören?
Es ist für mich eine große Ehre, für diese Kampagne ausgesucht worden zu sein und ich freu mich wirklich sehr darüber. Die Themen Bewegung und gesunde Ernährung spielen in meinem Leben eine große Rolle und mit dieser Kampagne haben wir die Chance, viele Menschen zu erreichen.

Vielen lieben Dank an Britta für das Interview!

Sommersalat a la Olympia

Passend zum Thema “Fitter mit Britta” habe ich ein Rezept für einen leckeren Sommersalat für euch, der während der Olympia-Übertragung ohne schlechtes Gewissen verputzt werden darf 😉 Die Zutaten sind überwiegend aus dem “Olympia-Sortiment” von Netto, denn Netto ist Co Partner der Deutschen Olympiamannschaft und macht sich stark für eine bewusstere Ernährung.

Was ihr dazu benötigt? Salatblätter, eine Paprika, einen Apfel, Fetakäse, Tomaten, Balsamico-Essig, Hähnchenbrust sowie etwas Kokosöl zum Anbraten des Fleisches.
Das Fleisch braten, Gemüse, Apfel und Feta klein schneiden und zum Salat in eine Schüssel geben. Balsamico dazugeben und gut verrühren. Zum Schluss die Hähnchenbrust dazu und voila! Lasst es euch schmecken!

netto3 netto2 netto1

Gewinnt eine von 3 Slacklines!

Abschließend kommt hier noch ein kleines Gewinnspiel: Ihr könnt eine von drei Slacklines von Netto gewinnen! Kommentiert einfach unter diesem Post, wieso ihr sie gerne haben möchtet und sogleich landet ihr im Lostopf! Das Gewinnspiel läuft bis zum 18. August 2016, 23:59 Uhr. Viel Erfolg 🙂

SP-GAM-116 Set 1-1

netto6

In freundlicher Zusammenarbeit mit Netto

19 Comments

  1. Mirka

    2. August 2016 at 12:21

    Weil sie die Balance fördert

  2. Jurga

    2. August 2016 at 12:45

    Ich würde sehr gerne eine Slackline gewinnen, weil ich meine Koordination verbessern möchte. Ein toller Beitrag übrigens

  3. Binia

    2. August 2016 at 13:53

    Weil ich mich gerne noch weiter darin üben möchte das Gleichgewicht zu halten 🙂

  4. Christin

    2. August 2016 at 14:03

    Was für ein motivierender Artikel…danke dafür 🙂

    Ich würde die Slackline super gerne gewinnen, weil ich:
    a) gerne draußen bin und mich über jede Aktivität an der frischen Luft freue
    b) schon immer das Slacklinen ausprobieren wollte und
    c) das Bouldern vor Kurzem für mich entdeckt haben und Slacklinen ein super Zusatztraining wäre, um die nötige Balance zu schulen.

    Also reingehüpft in den Lostopf und Daumen gedrückt 😉

    Liebe Grüße
    Christin

  5. Jana

    2. August 2016 at 14:49

    Liebe Jenny,

    ich würde die Slackline super gerne für meine Kindergemeinschaftsgruppe gewinnen. Koordination und Gleichgewicht sind wichtige Themen in der Entwicklung und mit der Slackline hätten wir die Möglichkeit auf unserem Außengelände zu üben und Kinder gezielt zu fördern.
    Mach weiter so mit deinem tollen Blog!

    Liebe Grüße
    Jana

  6. Conny Klump

    2. August 2016 at 17:30

    Ich würde gern neben dem Laufen und dem Hundesport meine Koordination und mein Gleichgewicht verbessern. Außerdem hab ich einen Garten mit sehr vielen Bäumen, so dass eine Slackline da perfekt reinpassen würde.

  7. Jeanette

    3. August 2016 at 07:38

    Weil ich es schon immer mal ausprobieren wollte und es im Park ein super Zeitvertreib mit den Freunden wäre. Inklusive Belustigung über meinen nichtvorhandenen Gleuchgewichtssinn….

  8. Sanne

    3. August 2016 at 07:56

    Cool – das würde ich so gerne mal machen! Und Bäume gibt es hier genug!!!!

  9. Adi

    3. August 2016 at 12:36

    Slacklines sind so till!Nachdem ich es einmal ausprobiert (und kläglich versagt) habe, wäre es toll, das mehr üben zu können!

  10. Miriam

    3. August 2016 at 15:05

    Was für eine tolle Verlosung! An Slacklines ist ja das Tolle, dass man sie fast überall benutzen kann und unter freiem Himmel an seiner Balance und Koordination arbeiten kann – ich würde es unheimlich gerne ausprobieren! 🙂

  11. Ruben

    3. August 2016 at 18:11

    Wow, ich habe das Slacklinen vor längerer Zeit mit Freunden ausprobiert und es hat mir so viel Spaß gemacht! Ich würd mich deshalb über den Gewinn sehr freuen 🙂

  12. Anna

    3. August 2016 at 18:36

    Ich habe mir schon immer eine Slackline gewünscht…im Sommer im Park ein bisschen das Gleichgewicht trainieren, das wäre doch toll 🙂 würde mich super freuen 🙂

  13. Corinne

    4. August 2016 at 19:07

    Damit ich meinen Kindern und mir mal wieder einen”Balance-Akt” gönnen kann.

  14. Mica Stiller

    5. August 2016 at 10:53

    Ich habe zusammen mit einem Freund bereits erste Erfahrungen machen können, aber mit meiner eigenen Slackline könnte ich auch öfters mal auf den Gurt steigen 😉

  15. Irena

    14. August 2016 at 00:16

    Gerne hätte ich eine Slackline, weil sie unglaublich viel Spaß macht, eine geselligen Runde unter Freunden noch geselliger macht und auch Fremde einlädt einen Versuch zu wagen und man sich auf ihr wieder wie ein großes Kind fühlt 🙂

  16. Übelein Silvia

    15. August 2016 at 11:19

    ist doch sportlich, super jetzt auch mit Sommerfeeling, kann man was damit anfangen.

  17. Mona

    16. August 2016 at 09:12

    Wieder einmal ein sehr schöner Artikel 🙂
    Ich würde die Slackline gerne gewinnen, um meinen Gleichgewichtssinn zu schulen, welchen ich bei meinen sonstigen sportlichen Aktivitäten eher vernachlässige.
    Außerdem freue ich mich auf ein “Slackline-Battle” mit meinen Freunden.

  18. Barbara

    17. August 2016 at 21:17

    weil ich das schon so lange mal probieren will

  19. Clara

    4. February 2017 at 15:06

    Ein super Artikel !
    Und das Rezept hört sich sehr gesund an 🙂

    Mach weiter so !

    Grüßle
    Clara

Leave a Reply

More in Fitness & Workout