Connect
To Top

Laufbericht: Color Run HannoverRace Recap – Impressions: Color Run Hannover

Morgen steht der Color Run in Berlin an – die letzte Chance also, vom Color Run Hannover im Sommer zu berichten 😉 Diesen Blogpost habe ich schon vor so langer Zeit geschrieben, aber irgendwie ist er mir trotzdem “durchgerutscht”. Hier sind also ein paar Impressionen!

Race Recap Color Run HannoverColor your life! Finally I found some time for my race recap of Hanover’s Color Run (tomorrow I’ll take part on the Color Run Berlin, so this is the last chance to get this post out 😉 )!

Race Recap Color Run HannoverZu allererst: Das T-Shirt, das wir fĂŒr unser Startgeld von stolzen 27€ bekommen haben, war optisches noch etwas verbesserungswĂŒrdig Keine Unterscheidung in MĂ€nner- und FrauengrĂ¶ĂŸen, stattdessen ein einfaches schlabberiges T-Shirt. Das erste, was ich mit dem guten StĂŒck gemacht habe, war es in ein Racerback zu verwandeln 😉

Color Run Hannover Outfit

Das Wetter war super, als ich um viertel vor neun von zuhause losgeradelt bin – 14km Radfahren im strahlenden Sonnenschein!

Das “Race Village” war eher enttĂ€uschend – es gab drei Fressbuden (ein kleines Wasser 3,50€ + Pfand, unglaublich!), einen Color Run Verkaufsstand, eine “Malwand” und eine Box, auf die man hoch und runter springen konnte (eher so semi-witzig). Keine StĂ€nde von Sponsoren, von denen man noch ein paar Goodies bekommen hĂ€tte (bei 27€ Startgeld hĂ€tte ich schon erwartet, dass wir vor oder nach dem Lauf noch einen Goodie-Bag bekommen).
So konnten wir uns jedenfalls auf das wesentliche konzentrieren: das Warm-Up, das zwei Reebok-Mastertrainer abgehalten haben. Die beiden waren Ă€ußerst sympathisch und haben uns richtig schön eingeheitzt, so dass wir gutgelaunt zum Start gehen konnten.

Color Run Hannover 2013

Color Run Hannover 2013

Color Run Hannover 2013

Color Run Hannover 2013 Warm-Up

Color Run Hannover

Color Run Hannover 2013

Color Run Hannover

Color Run Hannover

Color Run Hannover

Color Run Hannover

Color Run Hannover

Der Lauf als solches war extrem witzig! Hier ging es ganz klar vor allem um den Spaß, sich mit Farben bewerfen zu lassen, als um persönliche Bestzeiten. Wer ein echtes Rennen laufen will, ist beim Color Run fehl am Platz! Der Lauf ist fĂŒr “jedermann” gedacht, und so kam es, dass man nach 500m schon die ersten “LĂ€ufer” gehen sah. An sich ist das kein Problem fĂŒr mich, schließlich geht es nur um den Spaß – allerdings war der Lauf in Hannover so organisiert, dass die nĂ€chste Starterwelle erst loslaufen durfte, nachdem die vorherige Welle die erste Farbstation passiert hatte. Wenn nach zehn Schritten schon die ersten gehen, könnt ihr euch vorstellen, wie lange einige arme LĂ€ufer im Startbereich in der Sonne gebrutzelt haben! Wir standen so in etwa eine Stunde und waren bei weitem nicht die letzten … (gut dass ich Sonnencreme dabei hatte!)

Die Farbstationen waren ein echtes Highlight! Es hat riesigen Spßa gemacht, sich mit den Farben bespritzen zu lassen! Aber vorsicht: Pflicht beim Color Run ist eine (Sonnen-)Brille! Am besten beim Durchlaufen der Farbstationen den Kopf von den “Pistolen” abwenden oder den SprĂŒhern zurufen, dass sie bitte nicht ins Gesicht zielen sollen! Wenn das Farbpulver nĂ€mlich ins Auge gelangt, könnt ihr ein echtes Problem bekommen! Ich habe leider wĂ€hrend des Laufs an jeder Farbstation Leute gesehen, die vor Schmerzen in den Augen geweint haben … Also: besser Vorsicht als Nachsicht!

Nach dem Lauf gab es eine After-Run-Party, die einem Holi-Festival gleich kam. Die Musik war klasse und immer wieder wurde Farbpulver in die Menge geschĂŒttet! Hier konnte man sich stundenlang aufhalten und tanzen – was wir auch taten! Der Color Run Hannover war definitiv ein tolles Ereignis, und ich bin mir sicher, dass die Veranstaltung im nĂ€chsten Jahr noch einen drauf setzen werden.

Color Run Hannover 

Color Run Hannover

Color Run Hannover

IMG_7953

Before the race: We had to pay 27€ race fee, which would have been okay, if we had get a nice functional shirt, a really great organized event or something like that (which we didn’t get, obviously).  Instead we got a white headband,  and a very large cotton shirt (I got an XS and it was way too large!), which was quite disappointing. First thing I did after receiving my race pack was to cut the arms off and made it a nice & loose racerback 😉

Color Run Hannover Shirt Color Run Hannover Shirt Color Run Hannover Shirt

Color Run Hannover Outfit

This was my outfit for the Color Run! I love the pink TĂŒtĂŒ and my Zumba wristbands with little bells on it 🙂

At 8.40 am I left home and had a nice 14k bike ride in the sunshine . The event space was already crowded and some people were having their warm-up – at 9.50 am (the race began at 11 am)! I guess that “warm-up” was a little bit out of place! If it hadn’t been so hot and sunny the runners would have gone cold again before the race had started as they headed towards the start at 10 am, with more than one hour of waiting ahead!

The event space wasn’t very exciting at all – there was a box where you could jump onto and a wall on which you could write. Nothing spectacular and no room for “give-away-hunters” as the sponsors didn’t have stands and food & drinks were  really expensive (3,50€ for a little bottle of water!!). Luckily I met with my collogue and her friends, so it didn’t get boring. We had our warm-up at 10am, leaving for the starting line at 10.30. The Reebok Master Trainer did a really great job getting us “warm” and motivated for the run!

Color Run Hannover 2013

The event space

Color Run Hannover 2013

Color Run Hannover 2013

Color Run Hannover 2013 Warm-Up

Warm-Up Duo: Reebok Master Trainer

Color Run Hannover

BEFORE 😉

Color Run Hannover 2013

Color Run Hannover

Off to the start …

Color Run Hannover

Let’s get pink!

Color Run Hannover

Color Run Hannover

Finish!

Color Run Hannover

The run itself was quite funny, although it wasn’t a typical race. We were running very slow and it was much more of a fun-run-party 😉

After-Run-Party

Color Run Hannover

Color Run Hannover

Color Run Hannover

IMG_7953

It was a lot of fun and I’ll be definitely doing the Color Run next year again!

 

Leave a Reply

More in Race Recaps